re:publica 2013 – Wir packen das Netz ein und fahren nach Berlin

Am 6. Mai ist es wieder soweit, die größte Konferenz in Deutschland über Blogs, soziale Medien und die digitale Gesellschaft findet zum siebten Mal in Berlin statt. Unter dem Motto IN/SIDE/OUT diskutieren an drei Tagen die erwarteten rund 5000 Gäste und 450 Sprecher auf der re:publica in der Station-Berlin.

Im Fokus des rund 200-stündigen Programms stehen in diesem Jahr die Bereiche Internationalität und Kooperation. Sieben Bühnen, vier Workshopbereiche, Themenschwerpunkte wie Business & Innovation, Science & Technology, Politics & Society, Research & Education, Culture & Media machen die persönliche Programmplanung zu einem tagefüllenden Projekt. Neben Vorträgen und Diskussionen sind zahlreiche Workshops, Plattformen und Tools zur Zukunft sozialer Medien, Gamification, Open Data, Data-Mapping, 3D-Printing, Interactive Design, Storytelling und Urheberrecht geplant.

Ausgewählte, hochrangige Gäste wie der Publizist Evgeny Morozov oder der Sci-Fi-Autor Cory Doctorow sowie die Vorsitzende der Mozilla Foundation Mitchell Baker, haben ihr Kommen angekündigt. Blogger, Social-Media-Experten und Netzaktivist sind mit Panels vertreten. Und auch der Klassiker der re:publica – die Vielfältigkeit der deutschen und internationalen Blogsphäre, politische Kommunikation im Netz sowie Veränderungen der Medienlandschaften – werden wieder für Tweets (Hashtag #rp13), Bilder, Blogbeiträge, Artikel, Videos und mehr sorgen.

Irgendwo zwischen „Aufruf zum multikulturellen Diskurs“, „Werde Shareholder der Revolution“ und einem Überraschungsvortrag von Sascha Lobo treffen Blogveteranen und neue Gesichter bei Club Mate und Wlan aufeinander. Freut euch drauf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *