Bei Rhonda im Osten

Willkommen zum ersten Wohnblog im Jahr 2017! Mein “Neujahrslauf” führt mich zu Rhonda und Sebastian nach Reudnitz. Das Pärchen zog vergangenes Frühjahr aufgrund beruflicher Veränderungen von Chemnitz nach Leipzig und hat sich’s im Osten der Pleißestadt in einem Altbau gemütlich gemacht.

Die gute Stube in 360 Grad


Bei der Suche nach ihrer Hausnummer laufe ich mich schon einmal warm, passiere viele Baustellen und dann stehe ich endlich vor einem altehrwürdigen Gebäude aus dem Jahr 1900. Über zwei alte Steinstufen gelange ich zur Haustür, im Inneren entdecke ich dekorative Ornamente. Die 20-Jährige und ihr neun Jahre älterer Freund leben in der 66 Quadratmeter großen Erdgeschosswohnung. Schon auf der Türschwelle empfängt mich eine wohlige Wärme. Unterm Parkett befindet sich nämlich eine Fußbodenheizung, erklärt mir meine Gastgeberin.

Wohntraum in Grau-Weiß

Hinter der Wohnungstür gibt’s keinen Flur, deshalb stehe ich gleich in der guten Stube, ausgestattet mit Kultmöbeln eines schwedischen Einrichtungsriesen. Als vor einem Jahr das Mobilar angeliefert wurde, musste sich ein 1,2-Tonnen-Lastwagen durch die schmale Straße schlängeln. Beim anschließenden Aufbau war auf die Familie Verlass: Alles ging Hand in Hand und zügig voran. Ein Blick genügt und die Lieblingsfarbe der zukünftigen Medienkauffrau und des Softwareentwicklers springt mir sofort ins Auge – es sind die Grau- und Erdtöne, gepaart mit roten Akzenten , die sich im Melonenkissen und der Miniaturausgabe einer Londoner Telefonzelle wiederfinden.

Der dritte Raum der ordentlich aufgeräumten Wohnung, der später einmal als Kinderzimmer dienen soll, fungiert momentan als Ankleidekammer für sie und ihn. Nebenan ist die Nasszelle mit abgeteilter Toilette und Oberlichtfenster zum angrenzenden Raum, um ein klein wenig Tageslicht beim Baden zu erhaschen. In der grauen Küche mit Blick zur Straße versuchen die beiden, Frischgekochtes auf den Tisch zu bringen. In der Mini-Abstellkammer lässt sich Staubsauger und Krimskrams gut verstauen.

 

Bei ihren Zimmerpflanzen haben die beiden leider kein so glückliches Händchen – davon zeugen einige Überbleibsel auf den Fensterbrettern. Könnte aber auch daran liegen, dass Rhonda und Sebastian gerne ihre Koffer packen und übers Wochenende verreisen. Meist packt sie die Lust, fremde Städte zu erkunden. Außerdem besuchen sie gern Konzerte und Festivals, lieben Hip-Hop und das Leben, dass sie vor vier Jahren zusammengebracht hat und ihnen noch viele gemeinsame Jahre bescheren soll. Alles Gute euch beiden!

Blick ins Schlafzimmer

16 Gedanken zu “Bei Rhonda im Osten

  1. Friseur Kleinekorte

    Was soll man dazu schreiben??? Nette aufgeräumte Wohnung die leider keine gestalterischen Höhepunkte ausweist? Individuelle Gestaltung = Fehlanzeige? Ein Raum freigehalten für zukünftige Planung? Billige Selbstmontagemöbel eines linienführenden Einrichtungshauses, die spätestens den zweiten Umzug an den Verbindungsstellen nicht schadlos überleben? Das Nest der jungen Leute ist wohl ideal für dies Alter geeignet. Die besten Fotos gab es eindeutig aus dem Treppenhaus (Bilder 15 und 16). Mal für die nächste Wohnung. Höhere Wohnung ist es besser und dazu niedrigere Nebenkosten. Der Autorin ein gutes neues Jahr mit vielen interessanten Einblicken.

  2. Sebastian

    Für ein junges Pärchen doch eine schicke Wohnung mit viel schwedischer Inspiration. :)

  3. Steffen

    Ich finde die Wohnung schön. Natürlich ist viel Ikea dabei, aber die Leute sind jung und haben kein Budget wie vielleicht jemand ab 40. Was mich ein klein wenig nervt, lasst die Palletten weg, nur hässlich und kein Trend. Ein wirklich geiler Couchtisch kann hier viel bewegen.

  4. Friseur Kaiserschnitt

    @Friseur Kleinekorte

    Im Grunde hast du Recht mit deiner Einschätzung.
    Nur warum muss diese so übertrieben aufgesetzt geschrieben werden – verfeinert mit einer Note Selbstgefälligkeit.
    Aber ja, ganz wichtig: Immer und überall Individualität suchen… :/

  5. Tobi

    Ich finde die Wohnung toll!

    @ Friseur Kleinekorte: Was ist daran falsch sich einen Raum für zukünftige Pläne freizuhalten? So wie die Mietpreise aktuell steigen ist das m. M. nach die richtige Entscheidung, zumal der Raum sinnvoll genutzt wird.
    Außerdem, schon einmal etwas davon gehört, dass es Menschen gibt denen eine Erdgeschosswohnung gefällt?

    Manche Kommentare sind einfach nur…

    Ich hoffe die beiden Bewohner haben noch viel Freude an der Wohnung.

  6. Markus

    Für ein junges Paar schonmal ein guter Anfang und durchaus Ansätze eigenen Geschmacks zu erkennen. ABER: Diese IKEA-Lampen gehen gar nicht und man bekommt langsam echt den Eindruck, dass man nur bei Euch mitmachen darf, wenn diese Lampen zuhause hängen.

  7. Friseur Kleinekorte

    @ 6 Schon mal dran gedacht, daß weniger mehr sein kann und du hättest da mit deinem inhaltslosen Kommentar ganz vorn gestanden.
    @ 7 Erdgeschoßwohnung liegen im Mietspiegel weiter unten. (Konntest du sicher nicht wissen.) Wenn du es dir leisten konntest höher in Zwischenetagen einzuziehen, dann dürftest du um die Heizkosten bei mind. 3 begrenzenden Kaltflächen im Erdgeschoss wissen . (Konntest du sicher auch nicht wissen.) Übrigens solltest du mal die Einbruchstatistik in Wohnungen ansehen und wer liegt da vorn? ….. Übrigens zu verstehendem Lesen aus meinem Beitrag „Das Nest der jungen Leute ist wohl ideal für dies Alter geeignet.“

  8. Unterinteressant

    @ Friseur Kleinekorte
    Noch mehr Arroganz und Überheblichkeit geht aber nicht oder?
    Dieser Wohnblog entwickelt zum Tummelplatz für Nörglern, Möchtegerns und Neider. Ob nun schicke Wohnung mit Designermöbeln oder klassische IKEA-Einrichtung (in diesem Fall übrigens sehr wohl gepaart mit ausgewählten Einzelteilen), die Kommentatoren überschlagen sich mit dreisten und überheblichen Kommentaren. Aber das passt zur generell abnehmenden Freundlichkeit in dieser Gesellschaft.
    Zur Wohnung: Schön eingerichtete Wohnung mit netten Details. IKEA – na und? Was habt ihr verdammt nur gegen IKEA? Mein IKEA-Schrank ist über 10 Jahre alt und hat schon 4 Umzüge ohne Schäden überlebt. Bin ich nur individuell, wenn ich eine alte Lampe vom Trödelmarkt in meine Bude stelle? Diese Vorurteile über das Einrichtungshaus sind einfach nur peinlich.

  9. HelBerg

    Die Paletten würde ich verheizen, aber es muß euch jungen Leuten gefallen. Gemütlich ist es auf jeden Fall , damit sich jeder Besucher wohl fühlt. Für die Zweisahmkeit ist alles vorhanden. Wir hätten uns vor 40 Jahren gefreut nur für uns allein so etwas zu bekommen. Alles soweit richtig gemacht. Wünsche eine schöne Zeit zu zweit

  10. Peterle

    Wird diese Reihe eigentlich durch Einrichtungsfirmen gesponsert? So sieht es nämlich immer aus. Völlig nagelneue, unpersönliche Dekoartikel bestimmen meistens die Räume. Fast nirgends liegt etwas einfach mal so herum; keine Zeitschrift, keine Klamotten, kaum persönlichen Gegenstände. Alles ganz nett, natürlich super sauber und gepflegt, aber eben doch recht aseptisch und austauschbar. Man erfährt wenig über die Menschen, dafür umso mehr über Ikea, Butlers, Depot & Co. – Schade.

  11. Susi- das Original

    Sehe ich genauso Peterle. Wer hat eigentlich das Gerücht in die Welt gesetzt das IKEA billig sei? Verstehe ich nicht. Außerdem: Kleinkorte hat recht. Die Wohnung ist langweilig und unpersönlich und mit dem Gestus eine persönliche Noteerreichen zu wollen. Das das mit Ikea gar nicht klappen kann muss auch erst gewusst werden wollen. Ich möchte ihnen keine Oberflächlichkeit unterstellen, aber so tun als ob Persönlichkeit vorhanden wäre ist auch nicht grade Geschmackvoll. Trotzdem, den Namen Rhonda finde ich schön.

  12. Lena

    Liebe Regina,
    warum zensierst Du nicht einfach alle Negativkommentare ?
    “ Die Wohnung ist langweilig und unpersönlich….“ —Was soll das ??? Stimmt doch gar nicht.
    Der Blog ist so toll! —–Doch immer diese destruktive/ beleidigende Kritik hier. Das kann man sich doch schenken. —–
    Ich würde jedenfalls nicht die Tür öffnen, um danach so einen Mist zu lesen….

  13. Tobi

    @ Friseur Kleinekorte: Mir ist sehr wohl bewusst, dass der Mietspiegel für EG niedriger ist (konntest du sicher nicht wissen), dennoch steht nicht ständig Geiz ist Geil im Vordergrund!
    Es gibt dennoch Leute denen eine EG-Wohnung besser gefällt (konntest du sicher auch nicht wissen, bei der Arroganz die du an den Tag legst). Heizkosten hin oder her, wenn mir eine EG-Wohnung besser gefällt und ich mich da wohlfühle nehme ich die Wohnung.
    Vielleicht erst einmal Kommentare vollständig lesen bevor eine sinnfreie Antwort kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.