Nur Fliegen ist schöner

Man(n) oder Frau sieht sich immer zwei Mal im Leben: Ich bin mit Marc verabredet, den ich vor vier Jahren bereits in seinem Appartement in einem geschichtsträchtigen Haus im Leipziger Zentrum-Nord besuchen durfte. Der 34-Jährige ist noch immer froh darüber, die helle Drei-Zimmer-Wohnung mit großem Balkon und Südausrichtung mitten in der Pleißestadt gefunden zu haben.

Stil und Farbe

Einige Möbel kommen mir noch bekannt vor, das Farbkonzept und die Deko hat er seit meinem ersten Hausbesuch im März 2013 selbstverständlich verändert. „Man muss schließlich mit der Zeit gehen“, plaudert der kreative Leipziger. Der studierte Kommunikationswirt betreibt seit sechs Jahren das Studio44, eine Vermietung für stilvolle Übernachtungsmöglichkeiten in der Messestadt. Das Konzept „Apartments with Harmony“ zielt auf Individualität, Herzlichkeit und ein besonderes Wohlfühlen bei den Leipzig-Besuchern. Ähnlich wohl fühle ich mich in seinen vier Wänden – wie bei einem Freund daheim.

Die 85 Quadratmeter sind großzügig verteilt: Vom kleinen Eingangsbereich geht es linkerhand ins Badezimmer mit ebenerdiger Dusche, geradeaus liegt ein Arbeitszimmer, das früher Gäste beherbergte, und rechts trete ich in den Wohn- und Essbereich (mit kleiner Kochnische) ein, dem sich das Schlafzimmer mit einem separaten Bad anschließt. Auf dem 20 Quadratmeter großen Balkon ist schon der Herbst eingezogen – Gräser und Blumen werden erst im nächsten Frühjahr wieder grünen und blühen.

Inspiration

Der schöne, sonnige Oktobertag lässt auch die Wohnung strahlen Die Zimmer gen Süden glänzen im Licht und setzen Designerstücke, einen selbstrestaurierten Antikschrank aus dem 18. Jahrhundert und alte Flohmarkt-Stühle gekonnt in Szene. Ein Blick zur Wand: Für die fotografischen Kunstwerke mit Inselbewohnern aus Papua-Neuguinea ist Marc, der auch als Flugbegleiter arbeitet, extra über den großen Teich nach New York gejettet, um die Bilder des südafrikanischen Fotografen Bruce Marais käuflich zu erwerben.

Die Wohnung kommt ohne große Schnörkel aus – ein paar gelbe Rosen, eine alte Reise-Schreibmaschine, ein massiver Kerzenständer und ein paar persönliche Dinge sprechen für den stilbewussten, gebürtigen Leipziger.

Rundumblick

 

8 Gedanken zu “Nur Fliegen ist schöner

  1. Rommy Haynes

    Immer wieder schön, Einblicke unter Leipzigs Dächer bzw. in Leipzigs Wohnungen zu erhaschen.

    Vielen Dank für die tollen Fotos und schönen Artikel! Liebe Grüße aus Frankfurt

  2. Preussens Gloria

    Liebe Regina,

    ich glaube Luise meinte diese unpersönliche Note die die Wohnung ausstrahlt, gepaart mit den Gebrauchsmöbeln (Bett, Sofa, Sessel) die sehr Ikea aussehen.
    Aber das ist nunmal modern. Er hat es nett eingerichtet. Er sollte selbst mal nach Papua Neuguinea fliegen und selbst Bilder machen und diese aufhängen.. das hätte doch was. Ich wünsch ihm das.

  3. Paul

    Ich persönlich finde die Wohnung aber auch langweilig. Die obligatorische Retro-schreibmaschine, das polierte Rennrad, Hanteln, ein Skateboard als Deko und die allseits beliebten Sprüche im Rahmen. GÄHN. Wie wäre es mit Fotos von Reisen oder Andenken an schöne Momente. Davon sehe ich gar nichts. Sieht wirklich 08/15 aus.

  4. Carmen von Kickerling

    Diese Sprüche im Rahmen sind wirklich wie Fake-News. Geht gar nicht. Der Rest wirkt wie Appartment-Hotel der oberen Kathegorie, nicht verkehrt aber eben auch nicht um länger zu bleiben. Ansonsten alles wie geleckt, Ordnung liebt der Mann offenkundig. Das funzt.

  5. Dirk Jahnke

    An die Redaktion:

    Also; I C H finde Ihre RUBRIK über`s WOHNEN in LE einfach SPITZE!!

    (P.S.: MEIN KOMPLIMENT!!)

  6. Regina Katzer Artikel Autor

    Die Redaktion, also ich, freut sich über Ihre positive Rückmeldung! Das spornt mich an, immer weiterzumachen…

    Schöne Grüße zum Feiertagsabend
    Regina Katzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


....