Skandinavisch schön

Mein Weg führt mich stadtauswärts in Richtung Leipziger Südraum. In einem Neubau mit Gartengrundstück begrüßt mich Sabine (53), die sich mit ihrer Familie hier einen modernen Wohntraum erfüllt und daneben ein Kleinod geschaffen hat – das sogenannte „Binehaus“. Dorthin zieht sich die Hausherrin zum Malen zurück, denn die bildende Kunst ist seit vielen Jahren ihre Leidenschaft.

Im großzügigen Wohnbereich steht eine weiße Ledercouch mit vielen Kissen, nebenan ein gemütlicher Korbsessel zum Entspannen, zudem ein Sideboard mit einer Plastikfigur und einem Gesteck aus Blättern und hölzernen Zweigen. An den weißen Wänden hängen Acryl-Bilder der Künstlerin – aber ohne Unterschrift. „Wenn ich die Leinwände nicht signiere, dann möchte ich sie auch nicht hergeben“, erklärt die gebürtige Leipzigerin, die Inhaberin eines Kosmetiksalons ist.

360-Grad-Panorama


Der Koch- und Essbereich wurde vom Wohnzimmer durch einen Raumteiler aus Klinker abgetrennt. Ein natürlich wirkendes Material, das dem Interieur einen schönen Akzent setzt. Ihre Lieblingsfarbe weiß hat die Bewohnerin mit viel Grün und Holz-Tönen kombiniert. Gräser und Blumen sind in geschmackvollen Vasen und farbigen Flaschen elegant in Szene gesetzt. Eine spiralförmige Deckenleuchte aus Kunststoff – natürlich in weiß – und ein großer Holztisch mit Stahlgestell aus einem Möbelhaus fügen sich stimmig ins Ensemble ein.
„Während eines Ostseeurlaubs entdeckte ich einen ähnlichen Tisch in einem Designer-Laden. Der war unerschwinglich teuer. Ich fotografierte ihn ab und wollte das edle Teil nachbauen. Leider erwies sich das als zu schwierig“, plaudert die gelernte Damenmaßschneiderin. Gekauft hat sie auch die passenden Stühle für den Ess- und Plaudertisch.

Natur pur

Die Sitzmöbel aus weißem Kunstleder mit verchromten Kufenfüßen sind bequem, abwaschbar und mit Armlehnen ausgestattet. Am Tisch trifft sich die Familie mit den erwachsenen Kindern nicht einfach nur zum Essen, denn hier werden die Mahlzeiten an besonderen Tagen gemeinsam zelebriert und Kommunikation ist allen wichtig. In der großen offenen Einbauküche stehen Sabine und ihr Partner meist zusammen am Herd. Während Jens (54) fürs Fleisch zuständig ist, mag Sabine lieber Fisch, Gemüse und Salate.

Farben im „Binehaus“

Große Fensterfronten bieten dem Auge einen weiten Blick in eine grüne Oase hinterm Haus. Auch im Außenbereich finden sich Objekte, die die leidenschaftliche Künstlerin während ihren Sommerakademie-Kursen in den letzten Jahren kreiert hat. Und hier steht auch das „Binehaus“, ein kleines Häuschen aus Holz, in das sich Sabine nach langen Arbeitstagen an die Staffelei zurückzieht. Sie malt mit Acrylfarben und experimentiert gern mit verschiedenen Materialien. „Ich spiele mit ganz unterschiedlichen Stoffen und schaue einfach was passiert“, sagt die kreative Geschäftsfrau, die die Angelegenheiten gern selbst in die Hand nimmt.

Im Wohnhaus wurden übrigens Fliesen in graumelierter Holzoptik verlegt. „Total pflegeleicht“, meint die Hausfrau Sabine mit Blick auf die Reinigung der 160 Quadratmeter Wohnfläche auf zwei Etagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.